03 - Staffelwald


Feuchtstelle im Staffelwald (Foto S. Trösch, 06.04.2010)
Feuchtstelle im Staffelwald (Foto S. Trösch, 06.04.2010)

Der Staffelwald liegt zwischen Gailingen, Ramsen und Hemishofen auf Schweizer und auf Deutschen Gebiet. Es ist ein ausserordentlich wertvoller Wald. Viele Feuchtgebiete, sowie reichhaltige Strukturen am Waldrand erlauben eine hohe Artenvielfalt.

 

Wollen wir für die Zukunft die grosse Artenvielfalt am Hochrhein von Schaffhausen  bis Stein am Rhein halten, dann müssen wir uns Angesichts der grossen Naturwerte die bei Obergailingen- Rauenberg und im Staffelwald liegen weiterhin erkennen, dass da ein Naturpotential vorhanden ist welches im Sinne der Naturschutzgesetzgebung auch in Zukunft grosse Beachtung finden muss.

 

Der TURDUS hat als Initiator erkannt, dass sich diese Naturwerte auf Grund von Entwässerungen und natürlicher Verlandung so verändert haben, dass diese Lebensräume für viele Arten schleichend verloren gegangen wären. Die Turdus Mitglieder Georg Lang, in Gailingen aufgewachsen und Robert Steinemann, in Diessenhofen aufgewachsen sind  beide Kenner des Gebietes. Sie haben Versuche gestartet, welche zu einer grossen Aufwertung  des Gebietes als Folge dieser Bemühungen zeitigten. Professor Dr.Gerhard Thielcke, Forstdirektor Johann Hahnloser als wichtige Partner der Deutschen Natur –und Forstbehörden, sowie Eberhard Koch Leiter des Naturschutzzentrums Hegau Gottmadingen  und Dr. Herbert Billing Planungs und Naturschutzamt  Schaffhausen sowie Dr. Walter Vogelsanger Vertreter des Clean Solution Stromfonds des Kraftwerkes Schaffhausen, halfen tatkräftig mit, sodass bis jetzt mit dem Altlauf der Biber welcher ebenfalls auf Initiative des TURDUS und PNA renaturiert wurde, grenzüberschreitend 22 Kleingewässer im Wald und in der Kulturlandschaft neu oder wiedererstanden sind.  

 

Ein Nistkastenpark, sowie von TURDUS entschädigte Buntbrachestreifen und Lerchenfenster im Kulturland ergänzen das Projekt vorbildlich. Wir vom TURDUS werden im Frühjahr auf dem Johannihof ein weiteres Storchennest errichten mit der Hoffnung, dass sich in Obergailingen bald, seien es Schwarz- oder Weisstörche ansiedeln, was auch im Sinne des  laufenden Jahres der Biodiversität 2010 entsprechen würde (siehe Karte unten mit den Projekten von Obergailingen).

Projekte 04 - Obergailingen und 06 - Rauhenberg | Quelle: www.map.geo.admin.ch
Projekte 04 - Obergailingen und 06 - Rauhenberg | Quelle: www.map.geo.admin.ch

Nächste Anlässe


Mi, 01.05.2019

1.-Mai-Exkursion

Rund um Schleitheim

Sa, 04.05.2019

Exkursion für Kinder im Primarschulalter mit der Kindernaturschutzgruppe Gwaagge

Infos

So, 02.06.2019

4. Schaffhauser Bird Race


aktueller Buchtipp



Newsletter (Feb. 2019)


Newsletter 2/2018

Kontakt


Turdus Vogel- und Naturschutzverein

8200 Schaffhausen

IBAN CH61 0900 0000 8200 3957 0