16 - Spatzen-Projekt


Das im letzten Jahr erfolgreich gestartete Spatzenprojekt des TURDUS kommt nun ins 2. Projektjahr. Zum Team mit Brigitte Girsberger, Jutta Häller, Kathrin Rentsch und Stephan Trösch ist inzwischen auch Barbara Gehring dazugekommen. Weitere Standaktionen auf dem Fronwagplatz und am Knospenfest der altra sind geplant. Nebst der Sensibilisierung der Bevölkerung für unsere Haussperlinge und Gartenvögel und dem Verkauf von Nistkästen liegt der Schwerpunkt in der Bepflanzung von privaten und öffentlichen Grünräumen/Balkonen mit einheimischen Pflanzen.

Stephan Trösch

Haussperling (Foto: Stephan Trösch)
Haussperling (Foto: Stephan Trösch)
Erfolgreiche Standaktion des Spatzenprojekts im April 2018 auf dem Fronwagplatz Schaffhausen, mit Kathrin Rentsch, Brigitte Girsberger und Jutta Häller (von links). Foto: Stephan Trösch
Erfolgreiche Standaktion des Spatzenprojekts im April 2018 auf dem Fronwagplatz Schaffhausen, mit Kathrin Rentsch, Brigitte Girsberger und Jutta Häller (von links). Foto: Stephan Trösch

Anfangs 2018 lancierten drei Frauen des Turdus das Spatzenprojekt.

Brigitte Girsberger, Jutta Häller und Kathrin Rentsch absolvierten im 2016/17 den eineinhalbjährigen  Ornithologischen Lehrgang bei Stephan Trösch, woraus dann dieses Projekt entstanden ist.

In Anlehnung an ein ähnliches Projekt in der Stadt Luzern geht es darum, die Lebensräume des Haussperlings in der Stadt Schaffhausen zu verbessern. Ferner möchte das vom Turdus getragene Projekt erreichen, dass das Bewusstsein der Bevölkerung für Vögel verbessert wird, insbesondere beim oft unbeachteten Haussperling. Diese Art ist in ihrem Bestand in den letzten drei Jahrzehnten um z.T. mehr als die Hälfte zurückgegangen, da und dort scheint sie sich verabschiedet zu haben.

 

Mit dem Verkauf von spatzenfreundlichen Nistkästen und dem Versuch, die Bevölkerung auf die Notwendigkeit von strukturreichen "grünen" Lebensräumen aufmerksam zu machen, wird das Projekt im 2019 fortgesetzt. Dabei erhofft sich das Projektteam einen erneuten starken Zuspruch und Mitwirkung zur Erfassung von Spatzenbeobachtungen. Medial erhielt das "Schaffhauser Spatzenprojekt" ebenfalls viel Aufmerksamkeit. Die "Schaffhauser Nachrichten" widmeten dem Haussperling bzw. dem Projekt eine ganze Seite und Teletop brachte ebenfalls eine Sendung zum Thema.

Download
Mit den Spatzen geht es weiter abwärts
Bericht in den Schaffhauser Nachrichten vom 4. April 2018
2018-04-04-SHN-Haussperling.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.8 KB

Dokumente zum Projekt

Download
Zwischenbericht September 2018
Zwischenbericht Stadtspatzen Sept_2018.p
Adobe Acrobat Dokument 403.8 KB
Download
Projekt-Information Haussperling
Flyer A5 gefalzt Haussperling.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB
Download
Steckbrief Haussperling
Flyer A6 Steckbrief.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'007.7 KB
Download
Standaktion April 2018 Haussperling
Flyer A5 Standaktion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB

Der Stand auf dem Fronwagplatz fand reges Interesse und alle 40 Nistkästen wurden verkauft. (Foto: Stephan Trösch)
Der Stand auf dem Fronwagplatz fand reges Interesse und alle 40 Nistkästen wurden verkauft. (Foto: Stephan Trösch)
Turdus-Präsident Andreas Reich im Gespräch mit Projektmitarbeiterin Kathrin Rentsch. (Foto: Stephan Trösch)
Turdus-Präsident Andreas Reich im Gespräch mit Projektmitarbeiterin Kathrin Rentsch. (Foto: Stephan Trösch)

Nächste Anlässe


So, 02.06.2019

4. Schaffhauser Bird Race

 

Di, 11.06.2019

Ornithologischer Abendspaziergang

Rebberge Hallau

 

Do, 19.09.2019

Vögel in der Arktis

Vortrag von Liliana Schönberger


aktueller Buchtipp



Newsletter (Feb. 2019)


Newsletter 2/2018

Kontakt


Turdus Vogel- und Naturschutzverein

8200 Schaffhausen

IBAN CH61 0900 0000 8200 3957 0