News . . .


Generalversammlung 2019

Generalversammlung 2019
Foto: S. Trösch

Die GV im frisch umgebauten Restaurant Schönbühl war mit ca. 90 Teilnehmern wieder gut besucht. Turdus-Präsident Andreas Reich berichtete ausführlich über das vergangene Vereinsjahr. Er zeigte dabei nicht nur Fotos von den Projekten und Aktivitäten, sondern auch hervorragende Vogelfotografien. Herzlichen Dank den Vereinsmitgliedern, die diese beigesteuert haben!

Im weiteren Verlauf der GV wurde das Projekt Egghof (Rüdlingen) vorgestellt, wo Trockenmauern und weitere Aufwertungsmassnahmen geplant sind. Ein entsprechender Antrag dazu wurde einstimmig angenommen.

Nach einer kurzen Pause folgte im Anschluss an die GV der Vortrag von Martin Roost, mit eindrücklichen Bildern von Land und Leuten, hauptsächlich aber natürlich von Vögeln in Ghana.

Kathrin Möller, 21.3.2019

 


Aktuelles

Bird Race: Neues Datum

Das Bird Race wird um eine Woche verschoben und findet neu am Sonntag, 2. Juni von 5 bis 17 Uhr statt.

Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.


Hohhengst: Projekt "Lichter Wald" kommt planmässig voran

Foto: A. Reich
Foto: A. Reich

Das Projekt "Lichter Wald" am Hohhengst bei Bargen ist auf Kurs, wie Vertreter von Grün Schaffhausen und des Turdus kürzlich anlässlich einer Begehung feststellen konnten. Mit dabei war auch die zuständige Stadträtin Katrin Bernath.

14.3.2019



Willkommen auf der neuen Turdus-Webseite!

Nach fast zehn Jahren haben wir unsere alte Webseite in Pension geschickt und präsentieren uns nun frisch und zeitgemäss! An dieser Stelle besten Dank an alle Fotografen, deren Bilder wir hier verwenden dürfen, sowie an Stephan Trösch, der die neue Webseite gestaltet hat.

Noch ist nicht alles ganz fertig und wird laufend ergänzt - und es werden auch regelmässig neue, aktuelle Inhalte dazukommen. Es lohnt sich also, hin und wieder vorbeizuschauen. Und nun: viel Spass beim Erkunden und Stöbern!

 

P.S.: Funktioniert etwas nicht, wie es soll, ist nicht auffindbar oder gefällt Ihnen ganz besonders? Lob und Tadel nehmen wir gerne über das Kontaktformular entgegen.

Kathrin Möller, 19.2.2019


"Die Vögel Mitteleuropas im Flug bestimmen" - Rezension

Vogelgesänge lernen ist schwer, Flugrufe zu lernen viel schwerer. Endlich gibt es ein Buch und ein App zu diesem Thema. Andreas Reich hat sich beides angeschaut und ist von der App begeistert. Zum Buch zieht er ein gemischtes Fazit - doch lesen Sie selbst: zur Rezension.

23.1.2019



Spezieller Gast am Futterhaus

Foto: Stefan Schopper
Foto: Stefan Schopper

Dieser hübsche Vogel tauchte ausgerechnet im Garten des Turdus-Präsidenten Andreas Reich auf und bereitete einiges Kopfzerbrechen bei der Bestimmung.

Eine Nachfrage der Vogelwarte bei Achim Zedler, dem Autor des unten angegebenen wissenschaftlichen Artikels, ergab, dass es sich wohl um eine Blaumeise handelt, deren Gefieder von"Fortschreitendem Ausbleichen" betroffen ist:

"Das ist auch Fortschreitendes Ausbleichen (F.A.). Es käme auch Leuzismus in Betracht. Beim Leuzismus sind aber immer der Kopf (hier auch) und die Schwungfedern betroffen, manchmal auch nur diese Partien. Die sind hier aber normal, während am Kopf, Rücken und Bauch die Braun/Schwarztöne des Melanismus nahezu komplett verschwunden sind. Da Blaumeisen erst im 2. Jahr die Schwungfedern mausern, sind diese noch normal und stammen aus dem Jugendgefieder. Das Muster dieses Vogels ist demnach beweisend für F.A. Die Farbe Blau ist zusammengesetzt aus Melaninen und z.B. Carotinoiden. Diese sind hier übrig geblieben, da sie nicht betroffen sind. So bleibt ein reines Gelb übrig. Erreicht der Vogel die nächste Mauser, wird er sich auch von den jetzt noch blauen Schwungfedern verabschieden.

Bezüglich der Artdiagnose sehe ich nichts, was gegen Blaumeise spricht. Die Proportionen stimmen und insbesondere der Schnabel und das typische "niedliche" Gesicht sprechen für eine reine Blaumeise. Möglicherweise wirkt der Vogel wegen seiner leuchtenden, prägnanteren Farben größer im Feld."

 

Mehr dazu:

Farbabweichungen bei Vögeln – der aktuelle Wissensstand  (Zedler, Achim, 2015. Vogelwarte 53: 85-92)

Kathrin Möller, 16.1.2019


Medienpräsenz für die Schaffhauser Vögel

Mit dem Erscheinen des neuen Schweizerischen Brutvogelatlas 2013-2016 publizierte die Schaffhauser Nachrichten am 22.11. einen Artikel über die Schaffhauser Brutvogelwelt. Die grosse Medienpräsenz war gleichzeitig Einladung wie Aufforderung, die "Ornithologischen Highlights 2018" am selben Tag im Museum zu Allerheiligen zu besuchen.

Der Artikel kann nachstehend als PDF heruntergeladen werden.

Download
Artikel in den SN vom 22.11.2018
Brutvogelatlas_SituationinSH_shn-22.11.1
Adobe Acrobat Dokument 485.9 KB


Nächste Anlässe


Hide beim Sielmann-Weiher (Foto A. Reich)
Hide beim Sielmann-Weiher (Foto A. Reich)

So, 24.03.2019

Exkursion: Worblingen,

Besuch des Sielmann-Weihers

(Anmeldefrist abgelaufen)



Sa, 06.04.2019

Spatzen-Projekt

Standaktion auf dem Fronwagplatz

Mi, 01.05.2019

1.-Mai-Exkursion

Rund um Schleitheim

So, 02.06.2019

4. Schaffhauser Bird Race


Newsletter (Feb. 2019)


Newsletter 2/2018

Kontakt


Turdus Vogel- und Naturschutzverein

8200 Schaffhausen

IBAN CH61 0900 0000 8200 3957 0