· 

Volles Haus an den Ornithologischen Highlights 2019

Dr. Urs Weibel bei der Präsentation in der Rathauslaube (Foto: Pascal Parodi)
Dr. Urs Weibel bei der Präsentation in der Rathauslaube (Foto: Pascal Parodi)
Gelbbrauenlaubsänger, 1. Nachweis für Kt. Schaffhausen (Foto und Entdecker: Martin Roost)
Gelbbrauenlaubsänger, 1. Nachweis für Kt. Schaffhausen (Foto und Entdecker: Martin Roost)

Der Turdus Vogel- und Naturschutzverein und das Museum zu Allerheiligen luden am vergangenen frühen Sonntagabend zum Vortrag über die interessantesten Vogelbeobachtungen der Region des Jahres 2019 ein. Um dem Ansturm vom letzten Jahr gerecht zu werden, verlegten die Organisatoren den Anlass in die Rathauslaube. Doch auch diese erwies sich als zu klein, denn nicht alle der rund 300 Besucher fanden einen Sitzplatz.


Urs Weibel, Martin Roost und Pascal Parodi präsentierten auf abwechslungsreiche Art und Weise eine ganze Reihe an erstklassigen Fotos und Filmaufnahmen von seltenen Vogelarten, die von verschiedenen Ornithologinnen und Ornithologen hier in der Region aufgenommen wurden. Mehrere Vogelarten wurden im 2019 zum ersten Mal überhaupt im Kanton Schaffhausen nachgewiesen. So wurde die Artenliste dieses Jahr um Mauerläufer, Gleitaar und Gelbbrauenlaubsänger erweitert. Zählt man Diessenhofen zur Region dazu, verlängert sich die Liste der Erstnachweise sogar um Sichelstrandläufer, Teichwasserläufer und Rallenreiher.


Das Publikum war begeistert von wunderbaren Filmaufnahmen eines Wiedehopfs, der auf seinem Weg ins Brutgebiet in Büsingen einen Halt einlegte. Ebenfalls sehr eindrücklich war ein Bergfinkenschlafplatz bei Tengen, der sich letzten Winter während rund zwei Monaten hielt. Schätzungsweise 2,5 – 3 Millionen Bergfinken fanden sich dort Abend für Abend in einem Waldstück ein und boten ein gigantisches Schauspiel.


Mittels Aplaus wurde der Publikumspreis bestimmt für das schönste ornithologische Erlebnis, welches die drei Referenten an diesem Abend präsentieren. Das Rennen machte Ueli Pfändlers Filmaufnahme eines Pirolpaares bei der Fütterung der Jungen. Die Auszeichnung «Ornithologisches Highlight 2019» ging an Martin Roost mit der Entdeckung des Gelbbrauenlaubsängers in seinem eigenen Garten.


Beim anschliessenden offerierten Apéro nutzten Besucher die Gelegenheit um sich über die gemeinsame Leidenschaft der Vögel, die Wichtigkeit des Naturschutzes und über Gott und die Welt auszutauschen. Ein erfolgreicher Anlass fand damit einen würdigen Abschluss.

Pascal Parodi


Nächste Anlässe


Das Jahresprogramm 2020 erscheint Anfang Januar!


Turdus-Newsletter



Geschenk-Tipps



Kontakt


Turdus Vogel- und Naturschutzverein

8200 Schaffhausen

IBAN CH61 0900 0000 8200 3957 0